Archiv der Kategorie: News

Call for Papers! 5. Workshop Plasmammedizin des ak-adp im September 2017

Therapeutischer Einsatz von physikalischen Plasmen. Neue Erkenntnisse aus Physik, Medizin und Biologie

5. Workshop Plasmamedizin
Therapeutischer Einsatz von physikalischen Plasmen
Neue Erkenntnisse aus Physik, Medizin und Biologie

13. – 14. September 2017 Hansestadt Rostock

Beteiligen Sie sich mit einem Vortrag!

Schwerpunktthemen des Workshops sind
• Grundlagen der medizinisch relevanten Wirkung von Plasmen
• Antiseptik und Förderung der Wundheilung
• Vorstellung laufender und abgeschlossener Studien
• Desinfektion, Sterilisation, Hygiene
• Plasmamedizin und Gesundheitspolitik
• Aktuelle Trends in der Plasmamedizin

Dieser Workshop wird in Zusammenarbeit mit dem 2013 gegründeten Nationalen Zentrum für Plasmamedizin NZPM organisiert.

Beteiligen Sie sich mit einem Vortrag! Die Vortragszeit beträgt regulär 30 Minuten incl. kurzer Diskussion.

Bitte senden Sie Ihren Vorschlag mit Vortragstitel, einem kurzen Abstract und ihren Kontaktdaten bis 31. Januar 2017 an info@ak-adp.de

Weitere Informationen und Anmeldung:

Dr. Kerstin Horn, c/o INNOVENT e.V.
Technologieentwicklung Jena
Prüssingstr. 27 b
07745 Jena
Telefon +49 36 41 . 28 25 54
E-Mail info@ak-adp.de

Rückschau auf den 26. Workshop des ak-adp

12 Vorträge und intensive Diskussionen in Aalen

26. Workshop des Anwenderkreises Atmosphärendruckplasma am 08. und 09. Juni 2016 in Aalen / Baden-Württemberg

Unter dem thematischen Schwerpunkt Atmosphärische Plasmen – Oberflächentechnologie der Wahl wurden 12 Vorträge präsentiert und angeregt diskutiert. Die inhaltlichen Schwerpunkte lagen dabei auf
•    biologischen und lebensmittel-relevanten Prozessen mit atmosphärischen Plasmen
•    Abluftreinigung und Wasserreinigung
•    Kombinationsmethoden für die Nutzung von Plasmen
•    Vorstellung neuer Plasmaquellen und Anwendungsbeispiele
•    industriellen Anwendungen der Plasmaspritztechnik

IMG_3958

Die bisher am breitesten etablierte industrielle Anwendung von atmosphärischen Plasmen liegt in der Haftungsverbesserung. Der aktuelle Workshop hat eine Vielzahl weiterer möglicher Anwendungen aufgezeigt. Hier spielt besonders die reinigende und antibakterielle Wirkung der Plasmen für die Lebensmittelindustrie sowohl bei der Verarbeitung als auch bei der Verpackung eine große Rolle. Spannend ist auch die Möglichkeit der Reinigung von Abwasser und Abluft mittels atmosphärischer Plasmen.
Weitere interessante Beiträge beschäftigten sich mit der Kombination von atmosphärischen Plasmen und einer Laserbehandlung bzw. der Plasma-Chemischen Oxidation.

In gewohnter Weise lebte der Workshop besonders durch die angeregten Diskussionen und Gespräche aller Teilnehmer. Dafür wurde auch der abendliche Stammtisch gern genutzt. Die kulinarische Meile in Aalen bot einen sehr angenehmen Rahmen für den Gedankenaustausch. Nur der Wettergott war mit seiner Aufgabe überfordert und begleitete die Abendveranstaltung im Freien mit anhaltendem Nieselregen.

2016 06 08 09 Aalen Stuttgart 4 IMG_3957

Die ak-adp Workshops 2017

Reservieren Sie sich die Termine im Kalender!

10.-11. Mai 2017 in Hamburg
28. Workshop
Oberflächenfunktionalisierung von starren und flexiblen Materialien

13.-14. September 2017 in Rostock/Mecklenburg-Vorpommern
29. Workshop / 5. Plasmamedizin-Workshop
Therapeutischer Einsatz von physikalischen Plasmen
Neue Erkenntnisse aus Physik, Medizin und Biologie

15.-16. November 2017 in Jena/Thüringen
30. Workshop
Verbesserte Haftung durch Plasma(vor)behandlung

Rückblick auf den 25. Workshop des ak-adp

Ein Überblick über Europäische Entwicklungen

Rückblick 
25. Workshop des Anwenderkreises Atmosphärendruckplasma (ak-adp) am 09. und 10. März 2016 in Erfurt / Thüringen

In diesem ersten internationalen Workshop mit knapp 70 Teilnehmern wurden Entwicklungen und Anwendungen mit den Schwerpunkten
– Plasma-Oberflächenfunktionalisierungen wie Ätzen, Aktivierung und Beschichtung
– Anwendungen wie chemische Funktionalisierung und Metallisierung
– Behandlung von Folien, Textil, Pappe und Baustoffen
– Erzeugung von Bio-Grenzflächen
– Technologie-Plattformen und Möglichkeiten der EU-weiten Projektarbeit
aus ganz Europa präsentiert und zur Diskussion gestellt.

IMG_2546 IMG_2557
Bild li.: Begrüßung der Exkursionsteilnehmer in Foyer von INNOVENT; Bild re.: Andreas Heft mit seiner Besuchergruppe im Technikumsgebäude von INNOVENT

Das Angebot einer Institutsbesichtigung bei INNOVENT in Jena vor Beginn des Vortragsprogramms wurde sehr zahlreich angenommen. INNOVENT ist eineIndustrieforschungseinrichtung und in den Bereichen Oberflächentechnik, Primer und chemische Oberflächenbehandlung, Magnetische und optische Systeme, Biomaterialien und Analytik tätig.

Der abendliche Stammtisch und die vorangehende kurze Führung durch das historische Zentrum von Erfurt boten Gelegenheit zu Gesprächen und Gedankenaustausch.

Einige Workshop-Teilnehmer nutzten auch die Gelegenheit zur Besichtigung der X-FAB Semiconductor Foundries AG. X-FAB als weltweit führende Foundrygruppe für analoge und gemischt analog-digitale Halbleiteranwendungen fertigt Wafer für Anwendungen in den Bereichen Automobilindustrie, Unterhaltungselektronik, Industrie und Medizin sowie weitere Anwendungen auf modularen CMOS- und BiCMOS-Prozessen. Darüber hinaus bietet X-FAB spezielle langlebige BCD-, SOI- und MEMS-Prozesse an.

IMG_2598 IMG_2634

Bild li.: Workshop-Eröffnung durch Kerstin Horn (Sprecherin ak-adp) und Stefan Blechschmidt (LEG Thüringen); Bild re.: Blick ins Plenum 

Der mit diesem Workshop gebotene breite Blick über den deutsch-sprachigen “Tellerrand” hinaus wurde von den Workshop-Teilnehmern positiv angenommen. Der Aufbau und die Nutzung internationaler Kontakte spielt für viele Forschungseinrichtungen und auch Firmen eine immer größere Rolle.

Wir bedanken uns herzlich für die Unterstützung der Veranstaltung durch die Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen mbH und die Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen sowie für die Zusammenarbeit  mit PlasmaGermany, der EFDS und dem Balticnet PlasmaTec.

Workshop-Programm: Atmosphärische Plasmen – Oberflächen-Technologie der Wahl

26. Workshop des Anwenderkreis Atmosphärendruckplasma am 08. und 09. Juni 2016

Der 26. Workshop zeigt in 12 Vorträgen Möglichkeiten der Oberflächenfunktionalisierung durch den Einsatz von Atmosphärendruckplasmen. Vorteile von Atmosphärendruckplasmen liegen in den vielseitigen Möglichkeiten der Oberflächenbehandlung bei guter Umweltverträglichkeit und inline-Integrierbarkeit.

Der Schwerpunkt der Vorträge liegt auf der breiten Nutzung von Plasmen bei Normaldruck. Folgende Anwendungen werden präsentiert und zur Diskussion gestellt:

•    Nutzung von atmosphärischen Plasmen in Kombination mit anderen Technologien wie Laser, Elektronenstrahl und galvanische Verfahren
•    Plasmaanwendungen in der Lebensmittel- und Verpackungsindustrie
•    Abluftreinigung und Behandlung von wassergelösten Schadstoffen
•    Innenbeschichtung von Schläuchen
•    Vorstellung von Plasmaquellen und deren konkreter technologischer Einsatzmöglichkeiten
•    Antihaftschichten
•    Plasmaspritzen

Detaillierte Informationen zum Workshop und die Online-Anmeldung finden Sie in Kürze unter www.ak-adp.de

Early-Bird Anmeldung endet am 31. Januar!

25. ak-adp Workshop: European competences in using Atmospheric Pressure Plasma for surface engineering

Die Schwerpunkte der Vorträge aus ganz Europa liegen auf
– Plasma-Oberflächenfunktionalisierungen wie Ätzen, Aktivierung und Beschichtung
– Anwendungen wie chemische Funktionalisierung und Metallisierung
– Behandlung von Folien, Textil, Pappe und Baustoffen
– Erzeugung von Bio-Grenzflächen
– Vorstellung von Technologie-Plattformen

Nutzen Sie den Preisvorteil und melden Sie sich an.

Das Programm, weitere Informationen und das Anmeldeformular finden sie hier.

Und noch ein aktueller Hinweis: die Exkursion am 10. März führt uns zur Firma X-FAB Semiconductor Foundries AG.