INNOVENT - Technologieentwicklung Jena


 

Inhalt / content


Informationen und Anmeldung zum 30. Workshop

Verbesserte Haftung durch Plasma(vor)behandlung

15.-16. November 2017 Jena/Thüringen

Der Workshop wird von der Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen mbH unterstützt.


Schwerpunktthemen:

  • Oberflächen-Vorbehandlung als wichtiger technologischer Schritt
  • Haftungsverbesserung auf Kunststoffen, Fasermaterialien und Glas
  • Haftungsverbesserung durch Aktivierung bzw. Nano-Beschichtung
  • Verschiedene Anwendungen atmosphärischer Plasmen im CFK-Leichtbau
  • Beispiele zur Nutzung von Atmosphärendruckplasmen in der Industrie für die Haftungsverbesserung
  • Neue gerätetechnische Entwicklungen und Anwendungen von Plasmaquellen


Programm, Profil und Anmeldung 

10:00
Führung INNOVENT e.V.

13:00
Eröffnung des Workshops 
Kerstin Horn, INNOVENT e.V. Jena
 
Grußwort
Wolfgang Seeber, LEG Thüringen Erfurt

13:20
Die Vorbehandlung vor der Vorbehandlung
Arne Koops, tesa SE Norderstedt

13:50
Aktivierungsmethoden für Automobil-Anbauteile aus PP-Werkstoffen im Vergleich
Katharina Weber, Fraunhofer IPA Stuttgart

14:20
Neuartige AD-Plasmaquelle zur tiefengängigen, konturgenauen Behandlung von temperatur empfindlichen Werkstoffen
Martin Bellmann, Fraunhofer IST Göttingen

15:00 Kaffeepause

15:45
Functional surfaces enabled by atmospheric plasma deposition
Gill Scheltjens, funcoats Foetz, Luxembourg 

16:15
Schnellst-Aktivierung mit kW-Luftplasma für die Produktion
Arash Sadeghfam, Heuermann HF-Technik GmbH Aachen

16:45
Spezifische Oberflächenkonditionierung zur Haftungsverbesserung
Thomas Stehrer, Fronius International GmbH Wels-Thalheim, Austria

18:00 Vorführung im ZEISS-Planetarium Jena

19:00 Stammtisch Ratszeise Jena


09:00
Vorbehandlung und Klebung von trennmittel-kontaminierten CFK-Oberflächen
Christoph Regula, Fraunhofer IFAM Bremen

09:30
Plasmabehandlung textiler Faserstoffe zur Haftungsverbesserung zu polymeren MatrixSystemen
Rico Hickmann, Institut für Textilmaschinen und Textile Hochleistungswerkstofftechnik ITM der TU Dresden

10:00
Oberflächenvorbehandlung von duromeren kohlenstofffaserverstärkten Kunststoffen (CFK) zur Realisierung sicherer, struktureller Klebungen für Luftfahrtanwendungen
Felix Zimmer, Wehrwissenschaftliches Institut für Werk- und Betriebsstoffe WIWeB Erding

10:30 Kaffeepause

11:15
Plasmaanwendungen im Bereich der Sol-Gel-Technik
Wolfgang Hering, INNOVENT e.V. Jena PROGRAMMÄNDERUNG!


11:45
Haftungsverbessernde Effekte durch Behandlung von Kunststoffoberflächen mit kurzwelligem UVC-Licht
Jana Wintzer, INNOVENT e.V. Jena

12:15
Schichtsynthese aus siliziumorganischen Verbindungen mittels eines innovativen  Verfahrens: Liquid Assisted Plasma Enhanced CVD (LA-PECVD)
Rüdiger Foest, Leibniz-Institut für Plasmaforschung und Technologie INP Greifswald

13:00 abschließender Mittagsimbiss

Wann?
15. - 16. November 2017


Wo?
Steigenberger Esplanade Jena
Carl-Zeiss-Platz 4, 07743 Jena
(Stadtzentrum, neben der Goethe Galerie)
Zur Website des Hotels

Übernachtung
Einzelzimmer im Steigenberger Esplanade 99 Euro inkl. Frühstück
Abrufkontingent unter Stichwort ak-adp. 

Reservierung:
Tel: +49 (0) 3641 800 0 oder E-Mail: reservations@jena.steigenberger.de

Diverse Übernachtungsmöglichkeiten in allen Preiskategorien in der Umgebung.


Abendprogramm
Besuch des Zeiss-Planetariums Jena mit Vorstellung und Kurzvortrag zur Historie und Technik
Abendessen im Wirtshaus Ratszeise Jena
Bitte melden Sie sich an!


Führung

Führung durch INNOVENT e.V.
ca. 90 min
Bitte melden Sie sich an!


Ansprechpartner

Dr. Kerstin Horn
c/o INNOVENT e.V. Technologieentwicklung Jena
Pruessingstr. 27 b, 07745 Jena, Deutschland
Tel.: +49 [0] 36 41 . 28 25 54, Email: info@ak-adp.de


Organisation
MEOX Projektmanagement GbR


Teilnahmegebühr
Inkl. Teilnehmerunterlagen, Abendprogramm und Pausenversorgung 200,00 Euro bei Anmeldungen bis 11.09.2017. Ab 12.09.2017 werden 250,00 Euro berechnet.
 

Programm - Flyer
 Flyer-akadp-30Workshop 

 

Geschäftsbedingungen
Mit der Anmeldung werden die Geschäftsbedingungen der Veranstalter verbindlich anerkannt. Abmeldungen müssen schriftlich erfolgen. Bei Abmeldungen bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von 50 Euro. Nach dieser Frist ist die volle Teilnehmergebühr gemäß Rechnung zu zahlen.


Datenschutzhinweis
Gemäß Bundesdatenschutzgesetz machen wir Sie gerne darauf aufmerksam, dass wir Ihre Anschrift in einer Datei speichern und in automatischen Verfahren verarbeiten.

Der Teilnehmer erklärt sich einverstanden, dass Fotomaterial angefertigt, veröffentlicht und seine Person eventuell abgelichtet wird. Die Veröffentlichungen haben immer das Ziel einer positiven Darstellung der Workshops nach außen. Ferner werden die Teilnehmerdaten (ohne Telefon, Fax und Email sowie Anschrift) im Teilnehmerverzeichnis veröffentlicht.

Anmeldung 

Verbesserte Haftung durch Plasma(vor)behandlung

15.-16. November 2017 Steigenberger Esplanade Jena/Thüringen

 
 

Unternavigation / subnavigation


Fusszeile /footer