INNOVENT - Technologieentwicklung Jena


 

Inhalt / content



Magnetische und Optische Systeme (MOS) 

Bereichsleiter

Rocco Holzhey, M.Sc.
Tel.: 0 36 41 - 28 25 15      mail

Dr. Lothar Herlitze
Tel.: 0 36 41 - 28 25 37      mail

MOS-Banner1

  • Der Forschungsbereich "Magnetische & Optische Systeme" betreibt Grundlagen- und anwendungsorientierte Forschung und Entwicklung auf ausgewählten Gebieten des Magnetismus, der Optik und der Kristallzucht.

  • Auf der Basis langjähriger Erfahrung bieten wir für Industrie- sowie kleine und mittelständische Unternehmen Forschungs- und Entwicklungsleistungen an. Dabei werden spezifische Lösungen auf der Basis magnetischer und/oder optischer Werkstoffe, Systeme und Verfahren entwickelt und gemeinsam mit Unternehmen bis zur Produktionsreife geführt.

  • Die flexible Verflechtung unserer Arbeitsrichtungen sichert eine mögliche Kombination und alternative Anwendung unterschiedlicher Effekte. Synergieeffekte durch Kooperation mit den anderen Forschungsbereichen von INNOVENT erhöhen die Anwendungsbreite.

  • Unsere Kooperation mit international führenden Forschungseinrichtungen im In- und Ausland sichert das innovative Niveau unserer Arbeit. Mit unserer engen Verbindung zur Industrie und den kleinen und mittelständischen Unternehmungen können wir eine schnelle technische Umsetzung in Produkte und Verfahren sichern.

Entwicklung und Aufbau magnetischer Messtechnik MagrednBlue_Spiral Kopie

  • 1-D, 2-D, 3-D-Positionserfassung
  • absolute Winkelmessung
  • Simulation magnetischer Systeme
  • Erfassung, Analyse und Erzeugung magnetischer Felder

mos_webMagnetooptische Sensortechnik

  • magnetooptische Sensoren
  • magnetooptische Systeme

mitdrallEntwicklung optischer Mess- und Prüfverfahren

  • optische Modellrechnung
  • Entwicklung optischer Sensoren
  • Einsatz von Streulichttechniken

PointContact_waves2

Modellierung komplexer Systeme einschließlich ihrer materialspezifischen Eigenschaften in Computerexperimenten

  • Einsatz selbst entwickelter sowie kommerzieller Simulationsprogramme
  • Modellierung bis zum Vorschlag (Design) der Anordnung
  • Optimierung anwendungsspezifischer Zielparameter
  • Vorschlag von Prüfkriterien und/oder Messanordnungen (Analyse) zur Sicherung von Herstellung und Betrieb

MM31.jpgEntwicklung bedarfsangepasster magnetischer Materialien

  • magnetische Polymere, z.B. magnetische Abschirmfolien, magnetische Druckpasten
  • magnetische Nano- und Mikropartikel
  • magneto-rheologische Flüssigkeiten (Ferrofluide)
  • magnetooptische Sensoren

krist feb 7maKristallzucht von Volumenkristallen und epitaktischen Schichten

  • Granatkristalle
  • Ferritkristalle
  • Bismut-Eisen-Granat-Schichten
  • Yttrium-Eisen-Granat-Schichten
  • Lithiumniobat-Schichten

Unternavigation / subnavigation


Fusszeile /footer