INNOVENT - Technologieentwicklung Jena


 

Inhalt / content


Weiterbildungen

17. und 18. Januar 2018

Plasmatechnik im Dreiklang aus Theorie, Praxis und Analytik

innovent_107Im Zuge der fortschreitenden Implementierung von zusätzlichen Funktionalitäten rückt die Behandlung von Werkstücken mittels atmosphärischer Plasmen weiter in den Vordergrund des Interesses. Nicht die „einfachen“ Plasmaaktiverungen an sich, sondern plasmagestützte Beschichtungen spielen dabei eine zunehmend wichtigere Rolle. 

Die APCVD (Atmospheric Pressure Plasma Chemical Vapour Deposition) erlaubt aufgrund ihres moderaten thermischen Einflusses auch die Behandlung von temperaturempfindlichen Materialien. Dabei können Oberflächen aktiviert, bereits vorhandene Beschichtungen entfernt oder neue Beschichtungen im Nanometermaßstab aufgebracht werden. Letztere können sich durch verschiedene Wirkungen auszeichnen, was von antibakteriellen Effekten bis hin zur verbesserten Kaschierbarkeit ein weitreichendes Eigenschaftsportfolio offenbart. 

Vor diesem Hintergrund soll der Workshop einen Einblick in die Technologie bieten, aktuell laufende Entwicklungsaufgaben vorstellen und Anregungen für mögliche industrielle Applikationen liefern.

I. THEORIE

Einführung in die Plasmatechnik
Physikalische Grundlagen, Erzeugung von Plasmen, Plasmadiagnostik

Plasma und Oberflächentechnik
Wechselwirkung von Plasmen mit Oberflächen, Anwendungen aus dem Niederdruck

Atmosphärische Plasmen im Überblick
Niedertemperaturplasmen, Differenzierung von verschiedenen Plasmaquellen

EXKURS:
Atmosphärische Plasmen und Plasmamedizin

  • Wechselwirkung Plasma und Zelle
  • Ausgewählte Forschungsergebnisse
  • Anforderungen an Geräteentwicklungen


Atmosphärische Plasmen als Beschichtungsmethode unter Normaldruckbedingungen
Prekursoren und Dosiereinheiten, Tools zur Plasma-Überwachung, Anwendungsbeispiele

Atmosphärische Plasmen als ein Bestandteil von Kombinationstechnologien
Verfahrenskombinationen mit nasschemischen Beschichtungsverfahren

Oberflächenanalytik

  • Oberflächentopographie, taktile Methoden
  • Schichtzusammensetzung, -haftung, -beständigkeit
  • Benetzbarkeit, Oberflächenenergie und Kontaktwinkel

II. PRAXIS

Oberflächenreinigung mittels Plasma u.a.

  • Ortsaufgelöste Benetzbarmachung einer Kunststoffplatte
  • Anwendung von Testtinte und deren Grenzen


Atmosphärische Plasmen als Werkzeug zur Beschichtung

  • Interferenzeffekte auf Edelstahlsubstraten
  • SiOx- Dünnschichtabscheidung mittels Plasmadüse und taktile Vermessung der Schicht

III. HAUSRUNDGANG

Kursablauf
Erster Tag 11.00 bis 17.30 Uhr
Zweiter Tag 09.00 bis 16.00 Uhr


Veranstaltungsort
INNOVENT e.V.
Prüssingstrasse 27B
07745 Jena
Innovent in Google Maps finden


Gebühren

Kursgebühr
inkl. Skript und Teilnahmezertifikat (USt-frei nach §22a Nr. 4 UStG): 700,00 EUR.
Bei Anmeldung bis 30.11.2017 600,00 EUR.
Jeder weitere Teilnehmer einer Einrichtung erhält einen Nachlass von 10 Prozent auf die Kursgebühr.
Verpflegungsaufwand:
60,00 € zuzüglich 19% USt.


Teilnehmer
10-25

 

Programm-Faltblatt
Flyer-WBPlasmatechnik_n 


Übernachtung
Gern empfehlen wir Ihnen geeignete Übernachtungsmöglichkeiten in der Nähe unseres Institutes.

MAXX Hotel Jena
(fussläufig zu INNOVENT ca. 15 min)
Stauffenbergstraße 59
07747 Jena

Jembo Park Jena
(fussläufig zu INNOVENT 15 min)
Rudolstädter Str. 93
07745 Jena

Best Western Hotel
Rudolstädter Str. 82
07745 Jena


Veranstalter
INNOVENT e.V. Verein zur Förderung von Innovationen durch Forschung, Entwicklung und Technologietransfer e.V.

Gebühren
Kursgebühr inkl. Skript und Teilnahmezertifikat (USt-frei nach §22a Nr. 4 UStG): 700,00 EUR. Bei Anmeldung bis 30.11.2017 600,00 EUR. Jeder weitere Teilnehmer einer Einrichtung erhält einen Nachlass von 10 Prozent auf die Kursgebühr.
Verpflegungsaufwand: 60,00 € zuzüglich 19% USt.

Anmeldeschluss
08.01.2018.

Anmeldeformular
Die Anmeldung wird entsprechend der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.
Mit der Anmeldung erkennen Sie die AGB und die Datenschutzbestimmungen an. Diese finden Sie hier.

Weitere Informationen und Rückfragen richten Sie bitte an:


Herrn Max Ramm
Telefon: +49 (0)3641 2825-10
E-Mail: weiterbildung@innovent-jena.de

Unternavigation / subnavigation


Fusszeile /footer